Gewerbeanmeldung für deine Affiliate-Seite – Warum du es tun solltest

Gewerbeanmeldung für deine Affiliate Seite mit Musterbeispiel

In diesen kurzen Beitrag geht es um die Gewerbeanmeldung im Affiliate-Marketing. Du möchtest dir ein Affiliate-Business aufbauen und beginnst mit einer Seite, auf der du Produkte empfiehlst. Nun stellt sich die Frage, ob du dafür eine Gewerbeanmeldung benötigst.

Vorab möchte ich anmerken, dass es sich hierbei um keine rechtliche Beratung handelt und ich kein Anwalt bin. Ich möchte hier lediglich von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

Muster für eine Gewerbeanmeldung - Affiliate Marketing und Seiten

Abkürzung: Musterbeispiel für eine Gewerbeanmeldung im Affiliate-Marketing

Inhaltsverzeichnis

Benötige ich für meine Affiliate-Seite /-Marketing eine Gewerbeanmeldung?

Ich möchte die Antwort kurz machen. Wenn du eine Affiliate-Seite startest, musst du ein Gewerbe anmelden, egal ob du es als Hobby, zweites Standbein oder Hauptberuflich durchführst. Jede Handlung mit Gewinnabsicht benötigt in Deutschland eine Gewerbeanmeldung.

Sobald du vor hast dir ein Affiliate-Business aufzubauen, solltest du auch ein Gewerbe anmelden. Ich hatte damals mein Gewerbe angemeldet und habe am selben Abend noch meine erste Affiliate-Seite veröffentlicht.

Wo kann ich mein Gewerbeanmelden?

Die Anmeldung geht einfach von der Hand und kostet je nach Region zwischen 20 und 40 Euro. Je nach Region ist auch online eine Gewerbeanmeldung möglich. Hier lohnt es sich auf der Homepage von deinem Gewerbeamt vorbeizuschauen.

Dazu kannst du einfach bei Google den Suchbegriff: Gewerbeanmeldung „deine Stadt“ (hier kommt natürlich der Name deiner Stadt rein) eingeben. Beispiel: „Gewerbeanmeldung Berlin“.

Wie fülle ich die Gewerbeanmeldung aus?

Bevor ich durch die einzelnen Blöcke gehe, habe ich dir unten eine ausgefüllte Gewerbeanmeldung zur Orientierung verlinkt. Dort siehst du, wie ich die Gewerbeanmeldung erfolgreich ausgefüllt habe.

Die Gewerbeanmeldung ist relativ schnell und unproblematisch ausgefüllt. Im ersten Block (Angaben zur Person) geht es um deine persönlichen Angaben wie Name, Adresse oder auch Geburtstag.

Im zweiten Abschnitt geht es um die Angaben zum Betrieb. Hier geht es unter anderem um den Inhaber, die Niederlassung und den Inhalt deiner Tätigkeit. Wenn du noch kein Büro oder Betriebsstätte hast, was für den Anfang völlig normal ist, trägst du hier deine persönlichen Daten ein.

Im nächsten Schritt geht es um den Inhalt. Hier ist mein Tipp, die Tätigkeit so groß wie möglich zu umfassen. Viele empfehlen hier als übergeordnetes Thema: „Online-Marketing“ zu verwenden. Damit sind so gut wie alle Bereiche, online Geld zu verdienen, abgedeckt. Das funktioniert aber bei den wenigsten Ämtern und muss noch näher definiert werden. Ich habe mich für folgende Tätigkeiten entschieden:

  • Aufbau und Betrieb von Affiliate Seiten
  • Erstellung und Vertrieb von digitalen Produkten
  • Dienstleistungen für Webseiten (Erstellung, Wartung, Betrieb)
  • Erstellung und Vertrieb von Büchern
  • Erstellung, Durchführung und Vertrieb von digitalen und non-digitalen Kursen

Bei dir kann das aber je nach Vorhaben natürlich abweichen. Lass dir am besten Zeit und denk lieber etwas mehr darüber nach. Es ist zwar jederzeit möglich deine angemeldete Tätigkeit im Nachgang anzupassen, jedoch entstehen dafür unnötige Kosten. 

Ich kann dir hier nur empfehlen schon den Blick in die Zukunft zu richten. Wo soll die Reise hingehen? In welche Richtung soll sich dein Unternehmen entwickeln? Möchtest du ausschließlich Affiliate-Seiten bauen oder möchtest du in Zukunft auch ein Buch schreiben oder digitale Produkte entwickeln?

Danach bist du mit dem Ausfüllen der Anmeldung bereits fertig. Datum, Unterschrift und schon kannst du die Gewerbeanmeldung abschicken / abgeben.

Solltest du die Anmeldung vor Ort bei deinem Gewerbeamt abgeben, nimm direkt das Geld oder deine Bankkarte mit. Im Regelfall kannst du die Anmeldung direkt bezahlen und bekommst deine beglaubigte Ausführung auch sofort mit. Ab diesen Zeitpunkt bist du offiziell ein Gewerbetreibender und deinem erfolgreichen Affiliate-Business steht nichts mehr im Weg.  

Beispiel einer Gewerbeanmeldung - Gratis als PDF

Wie versprochen, kannst du dich hier für den Affiliate Push Newsletter eintragen und bekommst kostenlos die Gewerbeanmeldung als ausgefülltes Muster per E-Mail zugeschickt.

Musterbeispiel für eine Gewerbeanmeldung im Affiliate Business
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melde dich für den Affiliate Push Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Als kleines Dankeschön erhältst du im Anschluss die Muster-Gewerbeanmeldung als PDF.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Das alles genügt dir nicht und du möchtest noch mehr zur Gewerbeanmeldung erfahren? Dann findest du auf www.gewerbeanmeldung.de weitere Informationen
Scroll to Top